BAMF-Anhörung

 

Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

Pressemitteilungen


21. März 2017

Ein Zeichen gegen Rassismus am Platz der Völkerfreundschaft in Erfurt


8. März 2017

Zunehmende Zentralisierung bei der Unterbringung in Thüringen stoppen

Der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. kritisiert die zentralisierte Unterbringung von Geflüchteten in Obermehler im Unstrut-Hainich-Kreis. „In einem eigens geschaffenen ‚Flüchtlingsdorf‘ kann Integration in die Gesellschaft nicht gelingen. Daran ändern auch ein Sozialzentrum und ein geplanter Verkehrsgarten nichts. Vielmehr wird ein Leben im gesellschaftlichen Abseits zementiert“, so Ellen Könneker.


3. März 2017

Gemeinsame Presseerklärung der Landesflüchtlingsräte und von Pro Asyl
Kiel, 3.3.2017

Frühjahrstagung der Landesflüchtlingsräte und von Pro Asyl in Kiel

„Bundesregierung gießt rechte Forderungen in Gesetz“
Kieler Innenminister Studt zu Gast bei den Landesflüchtlingsräten


28. Februar 2017

Erneute Zunahme rechter Gewalt im Jahr 2016 in Thüringen
Opferberatungsstelle ezra veröffentlicht Jahresstatistik

Auch im Jahr 2016 hat die Zahl rechter und rassistischer Gewalttaten in Thüringen weiter zugenommen. Ezra, die mobile Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen, hat in diesem Zeitraum 160 Fälle registriert. Dies entspricht einem Anstieg um mehr als 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Direkt betroffen von den Angriffen sind mindestens 277 Menschen.


23. Februar 2017

Gemeinsame Stellungnahme von 21 Verbänden und Organisationen

Anlässlich der heutigen Beratung des Gesetzentwurfes zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht durch das Bundeskabinett, fordern 21 Verbände und Organisationen, dass im Rahmen des Gesetzesvorhabens das Wohl der betroffenen Kinder vorrangig berücksichtigt wird.


13. Februar 2017

Die vergangene Woche zwischen Bund und Ländern auf den Weg gebrachten Regelungen sollen viele Flüchtlinge weiter ausgrenzen und bedeuten die nunmehr dritte Gesetzesverschärfung in Folge.
Ellen Könneker vom Flüchtlingsrat Thüringen sagt dazu: „Mit großer Sorge betrachten wir die zwischen Bund und Ländern verabredeten Gesetzesänderungen und – Verschärfungen. Dabei geht es zu allererst um Abschreckungs- und Zermürbungspolitik gegenüber vielen Schutzsuchenden. Ganz offensichtlich geht es hier faktisch nicht um Fragen der inneren Sicherheit. Dieser Wettbewerb in der Abschiebepolitik ist trauriger Teil eines beginnenden Wahlkampfes, der Flüchtlingsrechte und Rechtsstaatlichkeit gefährdet.“


10. Februar 2017

Das Erfurter Bündnis „Auf die Plätze, fertig: Mittwoch“ und der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. rufen am Samstag, den 11. Februar 2017, um 14 Uhr in der Erfurter Innenstadt zu einer Demonstration gegen Abschiebungen nach Afghanistan auf. Der Protestzug wird dabei vom Fischmarkt zur Abschlusskundgebung vor die Staatskanzlei ziehen. Die Aktion ist Teil eines bundesweiten Protesttages mit dem Titel „Afghanistan ist kein sicheres Land“, organisiert in über 20 Städten von über 35 Organisationen und Initiativen.


25. Januar 2017

Harter Winter gefährdet das Leben von Flüchtlingen entlang der Balkanroute - Flüchtlingsrat unterstützt Forderung zur sofortigen Aufnahme Geflüchteter


8. Dezember 2016

Tag der Menschenrechte am 10. Dezember 2016 - Keine Abschiebungen nach Afghanistan!


6. Dezember 2016

Flüchtlingsrat Thüringen begrüßt Entscheidung von Minister Lauinger


Seiten