Wir werden 20!

Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

Multimediale Lesung des Buches „Blackbox Abschiebung“ mit Autor Miltiadis Oulios

Der Newsletter 02/2017 unseres Thüringer IvAF Netzwerkes „BLEIBdran. Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen“ ist online. Themen sind unter anderem die Ausbildungsduldung, das Nachholen von Schulabschlüssen und Willkommenslotsen.

***english below***

* English version below *

Preis für Engagement 2017 und
Preis für die größtmögliche Gemeinheit 2017

Anlässlich des „Tages des Flüchtlings“ am 29. September 2017 verleiht der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. zum 15. Mal einen „Preis für die größtmögliche Gemeinheit" sowie zum 11. Mal einen „Preis für herausgehobenes Engagement für die Rechte von Flüchtlingen“.

Nach vier Auflagen unseres Info-Heftes "Flucht und Asyl in Thüringen - Flüchtlinge unterstützen, Diskriminierung entgegentreten" ist nun unsere online Version "Basiswissen Flucht und Asyl" auf unserer Website in Zusammenarbeit mit „fakten-gegen-vorurteile.de" des DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. gestartet.

Die Mitgliederversammlung des Flüchtlingsrat Thüringen e.V. hat bei ihrer jährlichen Tagung am 9. Juni 2017 für den Ausschluss des Mitglieds Andreas Bausewein votiert. Ein Jahr zuvor hat die Versammlung den Vorstand des Vereins beauftragt, das persönliche Gespräch mit dem Mitglied zu suchen. Vergeblich hat der Verein über Monate  versucht, mit Andreas Bausewein in Kontakt zu treten, um ihm Gelegenheit zur persönlichen Stellungnahme zu geben und die entstandenen Kontroversen mit ihm zu besprechen. Telefonische und schriftliche Anfragen und Gesprächsangebote blieben jedoch ohne Reaktion.

Folgen der fehlerhaften BAMF-Entscheidungen gehen auf Kosten der Flüchtlinge und der Bundesländer

Die Konferenz der Innenminister und -senatoren von Bund und Ländern (IMK) tagt ab Montag in Dresden. PRO ASYL und der Flüchtlingsrat Thüringen beziehen Position:

Der Gesetzentwurf "zur besseren Durchsetzung der Ausreisepflicht" wird am Freitag den 2. Juni 2017 im Bundesrat besprochen. Zuvor hat der Deutsche Bundestag am 18. Mai 2017 das Gesetz bereits beschlossen. Damit droht eine weitere Gesetzesverschärfung, die viele Flüchtlinge unter Generalverdacht stellt, kontrolliert und letztlich diskriminiert. Hierbei werden Themen der Inneren Sicherheit mit Asyl- und Aufenhaltsfragen auf brandgefährliche Art vermischt.

Der Redebeitrag des Flüchtlingsrat Thüringen e.V. zur Kundgebung “Keine Abschiebung - Nirgendwohin” vom 31.05.2017 in Erfurt

 

Seiten