BAMF-Anhörung

 

Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

News

4. Juni 2016

Pressemitteilung des Erfurter "Plätze-Bündnisses":

Am Samstag den 4.6.2016, ermöglichte die Versammlungsbehörde der Stadt Erfurt zum wiederholten Male einer Neonazigruppierung, direkt vor einer Unterkunft für Geflüchtete in Erfurt aufzumarschieren. Es handelte sich um eine Demonstration der extrem rechten Gruppierung „Patriotische Europäer sagen Nein“ (PesN), ein Zusammenschluss aus Hooligans, Pegida-Anhängern und Neonazis. Nur aufgrund der Anmeldung einer spontanen Kundgebung vor der Geflüchtetenunterkunft seitens des „Auf die Plätze“-Bündnisses konnte eine direkte Konfrontation zwischen Nazis und Geflüchteten verhindert werden.


30. Mai 2016

Das Landesaufnahmeprogramm für syrische StaatsbürgerInnen wurde in Thüringen bis Ende des Jahres 2016 verlängert. Die Lesefassung der Aufnahmeanordnung ist nun veröffentlicht. Hier geht es zur Übersicht der Aufnahmeprogramme mit aktuellen Hinweisen.


11. Mai 2016

Pressemitteilung der IBA Thüringen vom 04. Mai 2016

 

IBA Thüringen sucht mit Projektaufruf ‚Arrival STADTLAND’ Modelle einer neuen Integrations- und Baukultur

Mit dem Projektaufruf ‚Arrival STADTLAND’ sucht die IBA Thüringen leerstehende Gebäude, gute Ideen und aktive Menschen, um gemeinsam mit ihnen Modellprojekte einer gelungenen Integrations- und Baukultur zu entwickeln. Es geht um Orte des Ankommens und Bleibens für eine neue Generation von Einwohnern, die aus dem Zuzug vieler Menschen aus den Krisenregionen dieser Welt resultiert. Der Leerstand zahlreicher ortsbildprägender Gebäude in den Städten und Dörfern – von der IBA als LeerGut bezeichnet – bietet hierfür eine wertvolle Grundlage.


21. April 2016

Mit der Kampagne Zendegi möchten wir auf die dramatische Situation in Afghanistan aufmerksam machen und versuchen dem gesellschaftlichen, medialen und politischen Diskurs eine Richtungsänderung geben. Weniger sollten sog. „Rückführungsabkommen“ und Abschiebeflüge auf der politischen Agenda stehen, als vielmehr die Problematisierung der gesellschaftlichen Exklusion von Asylsuchenden sowie die grassierenden rassistischen Ressentiments.


21. April 2016

Die 4. überarbeitete Auflage unseres Infohefts "Flucht und Asyl in Thüringen. Flüchtlinge unterstützen - Diskriminierung entgegentreten" ist veröffentlicht. Das Infoheft steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Es kann kostenfrei in gedruckter Form bestellt werden unter: verwaltung[at]fluechtlingsrat-thr.de oder telefonisch 0361-51805125. Bitte geben Sie dabei die gewünschte Stückzahl und Ihre Adresse an.

 

 


4. April 2016
Europaweite Petition anlässlich des Romaday 2016

Roma und Sinti, Europas größte Minderheit, werden auf dem gesamten Kontinent aufgrund jahrhundertealter Vorurteile ausgegrenzt und benachteiligt. Das ist Antiziganismus. Dieser Rassismus gegen Sinti und Roma hat in den vergangenen Jahren europaweit eine neue Dimension erreicht. Auch in Deutschland sind die seit vielen Generationen hier beheimateten Sinti, die in den letzten Jahrzehnten zugewanderten und die derzeit asylsuchenden Roma Antiziganismus in allen Lebensbereichen ausgesetzt.


23. März 2016

Neuer Abschiebeerlass vom 19.2.2016 vom Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz


23. Februar 2016

Der Flüchtlingsrat Thüringen hat ein neues Informationsblatt zur Bedeutung der Asylantragstellung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen vor Erreichen der Volljährigkeit veröffentlicht.

Download


26. Januar 2016

Der Flüchtlingsrat Thüringen beabsichtigt ab dem 1.4.2016 eine Stelle (m/w) mit 75% Arbeitszeit in Erfurt zu besetzen. Die Stelle ist bis zum 31.1.2017 befristet. Sie ist im Programm des BM Arbeit und Soziales "Integration von Asylbewerbern und Flüchtlingen" angesiedelt. Die Vergütung erfolgt nach TVÖD 10 (bei einschlägiger Berufserfahrung ist eine Eingruppierung in die Stufe 2 möglich)

 

* Aufgabengebiet: *

Die Stelle ist angesiedelt im Netzwerk (bestehend aus sechs Netzwerkpartnern) "BleibDran- Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen“. Zu den Aufgaben der Stelle gehören insbesondere:


25. Januar 2016

Wir waren am 25. Januar in der Erfurter Thüringenhalle. Dort sind seit Oktober 2015 Geflüchtete untergebracht. Offiziell von der Stadt als "Notunterkunft" bezeichnet, erweist sich die Halle als Dauerprovisorium. Viele Bewohner*innen sind seit Anfang an dort und leiden vor allem unter mangelnder Privat- und Intimsphäre. Unseren vollständigen Bericht gibt es hier.


Seiten