BAMF-Anhörung

 

Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

Unterbringung

Wenn Asylsuchende in Deutschland ankommen, werden sie zunächst nach dem EASY-System auf die Bundesländer verteilt. Die erste Zeit, max. 6 Monate, verbringen sie in den Landesaufnahmestellen eines Bundeslandes. Danach werden sie den Landkreisen und kreisfreien Städten zugewiesen. Bei der Verteilung und Zuweisung werden Wünsche und Bedarfe (Kontakt zu Freunden oder Bekannten in Deutschland) der Asylsuchenden in aller Regel nicht berücksichtigt. Der Schutz der Kernfamilie muß aber gewährleistet sein.

Immer wieder führt die Art, Lage und die Verhältnisse der Unterbringung von Flüchtlingen zu massiver Kritik, denn häufig werden Flüchtlinge auf sehr engem Raum und in abgeschiedener Lage in sogenannten Gemeinschaftsunterkünften untergebracht. Dort sind Privatsphäre oder Rückzugsmöglichkeiten selten beziehungsweise ausgeschlossen. Oft fehlt es an Infrastruktur und ausreichender Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Abgeschottet von der Gesellschaft, räumlich sehr beengt und oft ohne sinnvolle Betätigungsmöglichkeiten müssen Flüchtlinge oft einen tristen Alltag leben, weshalb viele psychisch und physisch krank werden oder nicht genesen können. Zudem bieten "Gemeinschaftsunterkünfte" einen Angriffspunkt für Stimmungsmache und rassistische Übergriffe.

Vieler dieser Probleme können mit einer Unterbringung in Wohnungen in Städten mit guter Erreichbarkeit und Infrastruktur (ÄrztInnen, Einkaufs-, Freizeit-, Bildungsmöglichkeiten, Beratungsangebote) gelöst werden oder entstehen erst gar nicht.

Mit dem "Flüchtlingspolitischen Positionspapier zur Aufnahme, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Thüringen" hat der Flüchtlingsrat Thüringen im April 2015 Mindestbedingungen und -forderungen zur Aufnahme, Unterbringung und Integration von Flüchtlingen in Thüringen formuliert, die aus Sicht des Vereins Grundlage für eine humanitäre Flüchtlingspolitik in Thüringen darstellen.

Der Flüchtlingsrat Thüringen ist regelmäßig auf Lagertour und besucht Flüchtlingsunterkünfte vor Ort. Die Berichte aus der Sicht der Geflücheten finden Sie auf unserem Blog.

Es gibt verschiedene rechtliche Grundlagen, die die Aufnahme, Verteilung, Kostenerstattung, Ausstattung, Sozialbetreuung, etc. regeln:

Die rot-rot-grüne Landesregierung hat sich in ihrem Koalitionsvertrag 2014 darauf verständigt, die dezentrale Unterbringung in Wohnungen zu forcieren: "Leitbild für die Unterbringung von Flüchtlingen wird die dezentrale Unterbringung sein" (Auszug aus dem Koalitionsvertrag, S. 26)

In Thüringen ist es derzeit auch sehr landkreisabhängig, ob in Sammelunterkünften oder überwiegend oder ausschließlich dezentral in Wohnungen untergebracht wird. (siehe Kleine Anfrage 2014: Gemeinschaftsunterkünfte in Thüringen - Teil 1, dr6/63, 18.12.2014)

Die Landkreise und kreisfreien Städte erhalten Gelder vom Land für die Unterbringung, medizinische Versorgung, Sozialbetreuung, Sozialleistungen und Bewachung nach der ThürKEVO. Dabei ist es sehr unterschiedlich, wie auskömmlich diese für Landkreise/ kreisfreien Städte sind:

siehe Kleine Anfrage 2013: Kostenerstattung für die Unterbringung von Flüchtlingen im Jahr 2012, dr5/5888, 18.03.2013

und Kleine Anfragen 2015: Kostenerstattung für die Unterbringung von Flüchtlingen im Jahr 2013 und 2014 , dr6/426, 25.03.2015
 

In Thüringen gibt es aktuell 2 Landesaufnahmestellen:

Thüringer Landesaufnahmestelle Gera-Ernsee (ehem. Wismut KH)
Dr.-Schomburg-Str. 19-21a
07548 Gera
soziale und medizinische Betreuung: DRK

Thüringer Landesaufnahmestelle Suhl (seit Juli 2014)
Weidbergstr. 22
98528 Suhl

 

Folgende Landesaufnahmestellen sind geschlossen:

Thüringer Landesaufnahmestelle Eisenberg
Jenaer Str. 49
07607 Eisenberg
Tel: 036691 - 44100

Thüringer Landesaufnahmestelle Gotha
Langensalzaerstr. 100
99867 Gotha

Thüringer Landesaufnahmestelle Ohrdruf
Halbmondsweg 98
99885 Ohrdruf

Thüringer Landesaufnahmestelle Bad Lobenstein
Am Alten Hügel 3
07356 Bad Lobenstein

Thüringer Landesaufnahmestelle Mühlhausen
Thüringer Landesaufnahmestelle Gera-Liebschwitz

Thüringer Landesaufnahmestelle Hermsdorf
Thüringer Landesaufnahmestelle Erfurt

 

Insbesondere der Umgang und die Lebensverhältnisse in der Landesaufnahmestelle Eisenberg führten zu massiver Kritik:

hierzu der Film von der Initiative Yalla Connect "Geflüchtete sind Menschen – auch in Eisenberg"

 

zum Themenpunkt "Gewaltschutz"